Karin Bergmann

Karin Bergmann
Karin Bergmann
Reinhard Werner/Burgtheater

Nominiert in der Kategorie „Kunst und Kultur“

Karin Bergmann, 1953 in Recklinghausen geboren, kam 1986 mit unter der Direktion von Claus Peymann als Pressesprecherin ans Burgtheater.

Unter diesem begann Sie ihre Theaterlaufbahn 1979 als Direktionsassistentin am Schauspielhaus Bochum, ging 1993 als Pressesprecherin und Direktionsmitglied an die Vereinigten Bühnen unter Intendant Rudi Klausnitzer, bis sie 1996 zu Klaus Bachler in den gleichen Funktionen an die Volksoper wechselte. Als dieser 1999 an das Burgtheater gerufen wird, wurde Karin Bergmann seine stellvertretende Direktorin, wo sie im letzten Jahr seiner zehnjährigen Direktion die Leitung und den Übergang zu Matthias Hartmann übernahm, bei dem sie als Stellvertreterin noch die erste Spielzeit 2009/10 blieb.

Im März 2014 übernimmt sie interimistisch die künstlerische Leitung des Burgtheaters und führt dieses durch die schwerste Krise seiner Geschichte. Am 14. Oktober 2014 wurde sie schlussendlich als erste Frau in der 250-jährigen Geschichte des Burgtheaters von Josef Ostermayer, Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, zur künstlerischen Leiterin des größten Sprechtheaters im deutschsprachigem Raum ernannt. Bereits für die erste Spielzeit unter ihrer Intendanz wurde das Burgtheater von Theater heute als THEATER DES JAHRES 2015 ausgezeichnet.

 


Keine Kommentare vorhanden.

Neues Kommentar abgeben

Vorname:

Nachname:

E-Mail:

Titel des Kommentars:

Kommentar: