Die Kandidatinnen

Zum Beitrag

Franziska Säckl

Nominiert in der Kategorie "Soziales Engagement"

Franziska Säckl wurde am 12. April 1993 in Wien geboren und besuchte in der Josefstadt sowohl den Piaristenkindergarten, die Piaristenvolksschule als auch das Piaristengymnasium, wo sie 2011 die Matura mit ausgezeichnetem Erfolg ablegte.

Zum Beitrag

Renate Houska

Nominiert in der Kategorie Erwerbstätige Frauen, Unternehmerinnen & Handwerkerinnen“

Frau Renate Houska ist seit 15 Jahren in der Piaristengasse 26 tätig. Sie führt dort ein kleines Geschäft in dem sie Plissees erzeugt.

Zum Beitrag

Anastasia Grigoriadis-Matyasek

Nominiert in der Kategorie „Erwerbstätige Frauen, Unternehmerinnen & Handwerkerinnen“

 

Die gebürtige Griechin kam 1982 nach Wien und wuchs in Hietzing auf. Administration und Organisation begleiteten Frau Grigoriadis-Matyasek über viele Jahre ihrer beruflichen Laufbahn.

Zum Beitrag

Antonia Pawel

Nominiert in der Kategorie „Wissenschaft & Bildung"

Die gebürtige Josefstädterin ist 17 Jahre alt und besucht die siebte Klasse des BGRG 8 in der Albertgasse.

Zum Beitrag

Mag.a Erika Seywald

Nominiert in der Kategorie „Kunst & Kultur“

Die im Berg im Drautal, Kärnten, geborene Künstlerin studierte zwischen 1974 und 1979 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Professor Gurstav Hessing.

Zum Beitrag

Mag.a Dr.in Maria-Luise Leitner-Müllner

Nominiert in der Kategorie „Wissenschaft & Bildung“

Die gebürtige Burgenländerin übersiedelte 1964 nach Wien. Seit 1984 ist sie begeisterte Bewohnerin der Josefstadt.

Zum Beitrag

Mag.a Kristina Taubald

Nominiert in den Kategorien „Soziales Engagement“ & „Erwerbstätige Frauen, Unternehmerinnen & Handwerkerinnen“

Mag.a Kristina Taubald, geborene Kampelmühler, wurde am 18. Jänner 1970 in Wien geboren.

Zum Beitrag

Altlerchenfelder Pfarrcaritas

Nominiert in der Kategorie „Soziales Engagement“

Andorfer Martha, Hofbauerbauer Anni, Martinkowitsch Gertrude, Matzinger Rosemarie, Moder Brigitta, Riedl Brigitta, Spalek Gertrude und Villi Gertrude stellen Woche für Woche ihre Freizeit für soziales Engagement zur Verfügung.

Zum Beitrag

Dr.in Susanne Scholl

Nominier in der Kategorie „Kunst & Kultur“

Susanne Scholl hat als Josefstädterin die Welt in unsere Wohnzimmer gebracht. Dafür ist sie auch weltweit bekannt.

Zum Beitrag

Dr.in Gabriele Matzner-Holzer

Nominiert in allen Kategorien

Dr.in Matzner-Holzer wurde als eine außergewöhnliche und vielbegabte Persönlichkeit - Künstlerin und Malerin, Buchautorin und politische Essayistin – für „die Josefstädterin 2017“ nominiert.

Zum Beitrag

Dr.in Astrid Hammer

Nominiert in der Kategorie „Soziales Engagement“

Die Josefstädterin betreut gemeinsam mit Iris Strutzmann den Nachbarschaftsgarten Tigergarten beim Tigerpark. 

Zum Beitrag

Dr.in Christina Schellenbacher

Nominiert in der Kategorie „Wissenschaft & Bildung“

Die Josefstädterin arbeitet und forscht am Institut für Dermatologie am AKH Wien. Gemeinsam mit einer Forschergruppe vom AKH Wien hat sie eine neue Generation eines Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs verursachende Humane Papillomviren (HPV) entwickelt.

Zum Beitrag

The Sorority

Nominiert in der Kategorie „Soziales Engagement“

Der Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung und Karriereförderung von Frauen mit Sitz in der Josefstadt wurde 2014 gegründet und zählt mittlerweile rund 400 Mitglieder und 1200 UnterstützerInnen.

Zum Beitrag

Dr.in Irmtraut Karlsson

Nominiert in der Kategorie „Wissenschaft & Bildung“

Nach dem Studium der Psychologie und Soziologie leitete sie zehn Jahre lang die Sozialpädagogische Forschungsstelle der Magistratsabteilung 11 und unterrichtete an der Akademie für Sozialarbeit. 

Zum Beitrag

Ina Loitzl

Nominiert in der Kategorie „Kunst & Kultur“

Die Video- und Textilkünstlerin wurde in Klagenfurt geboren. Sie studierte Grafik und Visuelle Medien am Mozarteum in Salzburg. Mittlerweilte lebt und arbeitet die Künstlerin, die vor 10 Jahren Kunst zu ihrem Beruf gemacht hat, in der Josefstadt.

Zum Beitrag

Ulli Klepalski

Nominiert in der Kategorie „Kunst & Kultur“

Die in Wien geborene Künstlerin ist seit ihrem siebten Lebensjahr in der Josefstadt Zuhause. In ihrer Kindheit und Jugend wohnte sie im Bezirk. Seit 1994 ist sie zwar in den 3. Bezirk übersiedelt, nachdem ihr Herz aber sehr an der Josefstadt hing, wirkte und wirkt sie weiter in ihrem Atelier in der Buchfeldgasse 9.

Zum Beitrag

Prof. Irmengard Knitl

Nominiert in der Kategorie „Kunst & Kultur“

Frau Professor Knitl wohnt seit ihrem fünften Lebensjahr in der Josefstadt. In eine musische Familie hineingeboren – der Vater spielte Violine, die Mutter Klavier und Laute – war bald der Grundstock für den eigenen musikalischen Weg gelegt. Bereits mit sechs Jahren begann Professor Knitl mit Klavierspielen, später folgten noch Violine, Zither und Akkordeon.